Achim - Clousun - Reiseziele in Deutschland

clousun - Deutschland
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Achim

Deutsche Regionen > Mittelweser-Region
Etwa 20 Kilometer südöstlich von Bremen liegt die zum Landkreis Verden gehörende Stadt Achim. Zur Stadt gehören 7 Ortsteile und 2 Ortschaften die über rund 32.000 Einwohner verfügen. Die am Weser-Radweg gelegene Stadt ist eingebettet in eine reizvolle Marschlandschaft, bekannt sind vor allem die Badener Berge die gerne von Fahrgastschiffen angesteuert werden und einst auch dem berühmten Seeräuber Claus Störtebeker als Unterschlupf dienten. Die Fußgängerzone ist eine Mischung aus moderner und alter Architektur, viele kleine Geschäfte bieten persönliche Beratung, eine bunte Mischung aus Restaurants, Cafés und Bistros laden zur Einkehr ein. Mittwochs und samstags findet in der Fußgängerzone ein traditioneller Wochenmarkt statt, mit mehr als 50 verschiedenen Ständen ist er einer der größten Märkte in der Region und geht auf das Jahr 1752 zurück als die Stadt die Genehmigung für einen Kram- und Viehmarkt erhielt.
Ein Cafe in der Fußgängerzone in Achim
Ein Cafe in der Fußgängerzone in Achim
Die Fußgängerzone in Achim
Die Herbergstraße in Achim
Die Touristeninformation der Stadt bietet zahlreiche Stadt- und Themenführungen an darunter eine „Gruselführung“ und eine „Nachtwächterführung“ sowie eine Segway-Tour. Ältestes Gebäude der Stadt ist die St. Laurentius-Kirche die im Jahre 1257 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Mehrmals am Tag spielt das aus 24 Glocken bestehende Achimer Glockenspiel bekannte Lieder, es befindet sich in der Fußgängerzone auf dem Bibliotheksplatz. Die Hünenburg in Baden, eine Burgwallanlage aus dem 8. bis 10. Jahrhundert, bot der Bevölkerung Schutz vor feindlichen Angriffen und wurde auch von Claus Störtebeker als Unterschlupf genutzt. Heute steht dort eine Jugendstilvilla die wissenschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Zwecken dient.
Ältestes Gebäude der Stadt ist die St. Laurentius-Kirche
Ältestes Gebäude der Stadt ist die St. Laurentius-Kirche
Das Achimer Glockenspiel auf dem Bibliotheksplatz in der Fußgängerzone
Das Achimer Glockenspiel
Idyllisch liegt der Uesener Bootshafen der auch über 6 Gastliege-Plätze verfügt. Direkt am Bootshafen befindet sich ein schönes Hotel, von der Terrasse lässt sich das Treiben im Hafen beim Genuss kulinarischer Angebote genießen. Die im Blickfeld liegende Weserbrücke verbindet die Städte Achim und Thedinghausen. Anziehungspunkt ist auch das Café im Clüverhaus. In dem aus dem Jahre 1824 errichteten Gebäude finden musikalische Abende und wechselnde Kunstausstellung statt oder es werden Reisevorträge gehalten. Das Besondere an diesem Café ist das hier Menschen mit und ohne Behinderung Hand in Hand arbeiten. Das Pforthaus in der Obernstraße wurde 1789 für den Pförtner des Amtshauses, der gleichzeitig auch Gefängniswärter war, erbaut. Das anfangs eingeschossige Haus wurde 1835 um eine weitere Etage erweitert welche dann als Gerichtssaal genutzt wurde. Ein weiteres schönes Baudenkmal ist die aus dem 18. Jahrhundert stammende Achimer Windmühle mit ihrem 29 Meter hohen reetgedeckten Turm und den 4 Flügeln mit jeweils 11 Metern Länge.
Idyllisch liegt der Alte Yachthafen im Achimer Stadtteil Uesen direkt an der Weser
Der Uesener Bootshafen
Die Hünenburg ist Tagungszentrum und Treffpunkt für Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur
Das Haus ist Tagungszentrum und Treffpunkt für Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur
Die Umgebung der Stadt lässt sich gut mit dem Fahrrad oder auch zu Fuß entdecken, die Tourismusinformation der Stadt hält ein kostenfreies Kartenset inkl. einer Broschüre mit Informationen zu Wander- und Radrundtouren bereit. Die Stadt liegt auch am beliebten Weserradweg der von der Quelle in Hann. Münden bis nach Cuxhaven führt und an Achim vorbeigeht. Gemütlicher geht es mit den Fahrgastschiffen der Flotte Weser zu, vom Schiff aus lässt sich die schöne Landschaft vom Wasser aus genießen. Das Angebot ist groß, da ist sicherlich für jeden etwas dabei. Highlights wie „Osterfrühstück auf der Weser“, „1. Mai-Brunchfahrt“, „Muttertags-Frühstücksfahrt“, im August die „Riverboat-Party“, im November/Dezember die „Kohl- und Pinkeltour mit dem Schiff“ sowie eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Bremen sind gern gebuchte Ausflüge.
Im Dezember verwandelt sich der Bibliotheksplatz in ein kleines besinnliches Weihnachtsdorf
Der Bibliothekplatz
Das Clüverhaus ist ein typisch niedersächsisches Zweiständer-Fachwerkbauernhaus
Das Clüverhaus ist ein typisch niedersächsisches Zweiständer-Fachwerkbauernhaus
Zurück zum Seiteninhalt