Marklohe - Clousun - Reiseziele in Deutschland

clousun - Deutschland
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Marklohe

Deutsche Regionen > Mittelweser-Region
Nur etwa 6 Kilometer von Nienburg entfernt liegt die Samtgemeinde Marklohe zu der die Ortschaften Balge, Marklohe und Wietzen gehören. Hier leben rund 8.500 Einwohner. Marklohe ist über die Bundesstraße 6 und 214 erreichbar. Die Landschaft um die Samtgemeinde herum ist sanft gewellt und bietet vor allem Ruhe und Erholung. Auf vielen beschilderten Rad- und Wanderwegen lässt sich die umliegende Landschaft bestens erkunden. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten von Marklohe gehören die St.Clemens-Romanus Kirche in Marklohe, die St.-Bartholomäus Kirche in Balge und die St.Gangolf-Kirche in Wietzen.
Die aus dem 12. Jahrhundert stammende St. Clemens-Romanus Kirche in Marklohe
Die St. Clemens-Romanus Kirche in Marklohe
Das Gemeindebüro der St. Clemens Romanus Kirche
Das Gemeindebüro der St. Clemens Romanus Kirche
Einer der schönsten sakralen Bauwerke der Umgebung ist die aus dem 12. Jahrhundert stammende St. Clemens-Romanus Kirche in Marklohe. Der historische Bau besticht durch seine Chor-Ausmalungen und dem Schnitzaltar aus dem 15. Jahrhundert. Der spätgotische Schnitzaltar aus dem 16. Jahrhundert erzählt die Geschichte von Jesus Kreuzigung. Bedeutend sind auch die Chor-Ausmalungen die vermutlich aus dem Jahre 1520 stammen und unter anderem den Sündenfall, die Vertreibung aus dem Paradies und das Opfer Isaaks durch seinen Vater Abraham zeigen. Vor der Kirche stehen ein paar schöne Fachwerkhäuser, darunter das ehemalige Pfarrhaus das 1764 entstand.
Die um das Jahr 1150 errichtete St.-Gangolf-Kirche in Wietzen
Die um das Jahr 1150 errichtete St.-Gangolf-Kirche in Wietzen
Die Freilichtbühne in Marklohe besteht bereits seit 1937
Die Freilichtbühne in Marklohe
Ein weiteres schönes Bauwerk ist die um das Jahr 1150 aus mächtigen Quadern errichtete St.-Gangolf-Kirche in Wietzen. Es handelt sich dabei um eine mittelalterliche Wehrkirche mit zwei Meter dicken Wänden in deren Inneren sich Fundamentreste einer Vorgängerkirche aus dem Jahr 1000 befinden.

Nicht unerwähnt bleiben sollte die aus dem späten 12. Jahrhundert stammende St.-Bartholomäus Kirche in Balge, die ein zweijochiger Saalbau mit Westturm und eingezogenem Rechteckchor ist und dessen älteste Bestandteile der Taufstein und die Altarplatte sind die beide etwa um das Jahr 1200 herum aus Wesersandstein entstanden sind.
Die Freilichtbühne in Marklohe bietet rund 800 Zuschauern Platz
Die Freilichtbühne in Marklohe bietet rund 800 Zuschauern Platz
Die Blenhoster Wassermühle liegt in einer reizvollen Geestlandschaft
Die Blenhoster Wassermühle liegt in einer reizvollen Geestlandschaft
Bekannt ist Marklohe für seine bereits seit 1937 bestehende Freilichtbühne die rund 800 Zuschauern Platz bietet. Sie gilt als eine der schönsten Bühnen in Niedersachsen. An den Wochenenden von Ende Juni bis Mitte August wird ein jährlich wechselndes plattdeutsches Theaterstück aufgeführt.

Besuchen Sie auch die Heimatstube Wietzen die auf einer Fläche von ca. 700 qm verteilt auf drei Gebäude und einem Außengelände über 6.000 Exponate „aus den Bereichen prähistorische Funde, bäuerliche Arbeitswelt und Wohnkultur sowie Gerätschaften der Landwirtschaft und des alten Handwerks präsentiert“. Allerdings ist das Museum nicht Rollstuhlgeeignet.
Der Weg zur Heimatstube in Wietzen
Der Weg zur Heimatstube in Wietzen
Das Heimatmuseum verteilt sich auf drei Gebäude und ein Außengelände
Das Heimatmuseum verteilt sich auf drei Gebäude und ein Außengelände
- Werbung -
Booking.com
Zurück zum Seiteninhalt