Hahnenklee-Bockswiese - Clousun - Reiseziele in Deutschland

clousun - Deutschland
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Hahnenklee-Bockswiese

Der beliebte heilklimatische Kurort Hahnenklee-Bockswiese liegt ca. 16 Kilometer südlich von Goslar auf einem Hochplateau auf etwa 560 Metern Höhe. Hahnenklee-Bockswiese ist ein Ortsteil von Goslar und trägt seit über 130 Jahren das Prädikat „Heilklimatischer Kurort“ was an dem gesunden Heilklima liegt. Hahnenklee-Bockswiese besteht aus den zwei Siedlungen Hahnenklee und Bockswiese wovon Hahnenklee der bekanntere Ort ist. Das Wahrzeichen ist der 726 Meter hohe Bocksberg auf den eine Kabinenbahn sowie ein Sessellift fahren und der im Winter gute Wintersportmöglichkeiten bietet. Hahnenklee ist umgeben von schöner Natur und Teilen der Oberharzer Wasserwirtschaft, ein für den Bergbau geschaffenes System zur Umleitung und Speicherung von Wasser das dazu diente die Wasserräder in den Bergwerken des Harzes anzutreiben. Dieses Wasserleitsystem wurde von der UNESCO in die Liste der Kultur- und Naturerbestätten aufgenommen. In Hahnenklee-Bockswiese finden Sie Ruhe und Entspannung, zahlreiche Freizeitmöglichkeiten sorgen zudem für Abwechslung und Unterhaltung.
Blick vom Bocksberg auf Hahnenklee
Blick vom Bocksberg auf Hahnenklee
Blick über den großen Kranichteich auf Hahnenklee
Blick über den großen Kranichteich auf Hahnenklee
Erste Siedlungen in Hahnenklee und Bockswiese bestanden bereits im 16. Jahrhundert, Hahnenklee wurde 1569 erstmals urkundlich erwähnt. Wie in vielen anderen Orten des Westharzes spielte auch in Hahnenklee-Bockswiese lange Jahre der Bergbau die wichtigste Rolle, dieser wurde 1930 eingestellt. Anfang des 20. Jahrhunderts lebten knapp 500 Einwohner in der Doppelgemeinde, davon die meisten in Hahnenklee. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts gewann der Fremdenverkehr immer mehr an Bedeutung, 1882 wurde Hahnenklee-Bockswiese zum staatlich anerkannten Kurort ernannt. Nach Einstellung des Bergbaus gewann der Tourismus immer mehr an Bedeutung, er wurde zum größten Erwerbszweig. Viele Gäste kommen aus dem Norddeutschen Raum nach Hahnenklee, aber auch bei den Dänen und den Niederländern ist Hahnenklee wie auch der übrige Harz ein beliebtes Urlaubsziel.
Fahrt mit der Kabinenbahn auf den Bocksberg
Fahrt mit der Kabinenbahn auf den Bocksberg
Auf dem Bocksberg angekommen
Auf dem Bocksberg angekommen
Aus Richtung Norden kommend erreichen Sie Hahnenklee-Bockswiese über die Autobahn 7 die Sie an der Abfahrt Rhüden verlassen. Von dort geht es über die Bundesstraße 82 über Langelsheim nach Goslar und weiter über die B241 in Richtung Clausthal-Zellerfeld bis zum Abzweig Hahnenklee-Bockswiese.

Aus Richtung Süden kommend erfolgt die Anreise auch über die Autobahn 7 bis zur Abfahrt Seesen, von dort aus geht es über die Kreisstraße weiter nach Lautenthal und nach Hahnenklee.

Aus Richtung Westen kommend nutzen Sie am besten die A44 Dortmund-Kassel die am Kasseler Kreuz endet. Wechseln Sie auf die A7 in Richtung Hannover und fahren Sie bis Seesen und dann über die Kreisstraße nach Hahnenklee.

Aus Richtung Berlin kommend fahren Sie über die Autobahn 2 bis zum Kreuz Braunschweig-Nord und wechseln Sie dort auf die A391 in Richtung Braunschweig-Südwest. Am Kreuz Braunschweig Süd wechseln Sie auf die A 36 in Richtung Bad Harzburg. Kurz vor Bad Harzburg fahren Sie auf die A369 und dann auf die Bundestraße 6 in Richtung Goslar. In Goslar wechseln Sie auf die B82 und an der Ausfahrt Clausthal-Zellerfeld wechseln Sie auf die B241.

Wenn Sie mit der Bahn anreisen fahren Sie bis Goslar, am ZOB Goslar nehmen Sie die Buslinie 830 die Sie in ca. 25 Minuten nach Hahnenklee bringt. Der nächstgelegene Flughafen ist Hannover-Langenhagen.
Fernmeldestation auf dem Bocksberg
Fernmeldestation auf dem Bocksberg
Warten an der Sommerrodelbahn
Warten an der Sommerrodelbahn
Der Bocksberg ist im Sommer wie im Winter erster Anlaufpunkt für Freizeitaktivitäten. Aktiv können Sie auf den 726 Meter hohen Hausberg von Hahnenklee wandern, bequemer geht es mit der Kabinenbahn hinauf. In die Kabinen passen 4 Personen, auch Hunde sind erlaubt. Rollatoren und Kinderwagen können zusammengeklappt transportiert werden.

Ein besonderer Anziehungspunkt im Sommer ist die Sommerrodelbahn. In den Bobs haben 2 Personen Platz, Kinder ab 3 Jahren dürfen in Begleitung eines Erwachsenen mitfahren. Allein dürfen Kinder ab 8 Jahren und einer Körpergröße von 135 cm mit den Bobs fahren. Nach kurzer Einweisung geht es 1.250 Meter den Berg hinab, die Spitzengeschwindigkeit beträgt 40 km/h. Unten angekommen werden Sie einfach wieder den Berg hinaufgezogen, ein automatisch erstelltes Erinnerungsfoto kann gegen Gebühr erworben werden.

Beliebt ist auch der Bikepark Hahnenklee. Auf sieben unterschiedlichen Abfahrten sowie einem Übungsparcours findet jeder Mountainbiker, egal ob Anfänger oder Profi, seine Lieblingsstrecke. Hinauf geht es mit einem Sessellift, dieser befindet sich direkt neben der Kabinenbahn.

Einmalig ist eine Fahrt mit dem Bocksbergcart. Auf 3 dicken Reifen und versehen mit Scheibenbremsen geht es nur bei trockenem Wetter auf Waldwegen hinab zur Talstation des Sesselliftes. Eine Fahrt mit dem Bocksbergcart ist für Kinder ab einer Größe von 140 cm möglich. Das Tragen eines Helmes ist hier Pflicht.

Im Winter sind die fünf unterschiedlichen Abfahrtspisten, von leicht bis schwer, zum Skifahren und Snowboarden bestens geeignet. Sollte mal kein Schnee fallen so übernehmen 8 Schneeerzeuger die Aufgabe für die notwendige Schneedecke zu sorgen was ab einer Temperatur von - 3 °C möglich ist. Drei unterschiedlich lange Loipen stehen für den Langlauf zur Verfügung, darunter eine Übungsloipe im Kurpark. Wer gerne rodelt der findet auf den 2 Rodelpisten bestimmt seinen Spaß. Neben einer naturbelassenen 1.500 Meter langen Rodelbahn steht noch eine 800 Meter lange Rodelbahn zur Verfügung. Wunderschöne Winterwanderwege sowie ein Schneeschuhwanderweg stehen für die bereit die es etwas gemütlicher mögen.    
Bocksbergcarts am Rutschenturm auf dem Bocksberg
Bocksbergcarts am Rutschenturm auf dem Bocksberg
Brunnen in der Fußgängerzone in Hahnenklee
Brunnen in der Fußgängerzone in Hahnenklee
In der Mitte von Hahnenklee befinden sich der große und der kleine Kranichteich die beide auf einem schönen Weg umrundet werden können. An den kleinen Teich schließt sich der Kurpark an, hier fühlen sich auch die Kinder wohl denn ein öffentlicher Spielplatz lockt mit Wasserpumpe, Wasserrinnen, einer Seilbahn und einem Klettergerüst.

In der Fußgängerzone befinden sich die meisten Geschäfte sowie Restaurants und Cafés, diese endet an der Stabkirche, einem imposanten Gebäude. Gebaut wurde die Stabkirche nach norwegischem Vorbild ganz aus Holz, nach zehnmonatiger Bauzeit wurde die Kirche im Jahre 1908 geweiht. Im Innenraum befindet sich eine beeindruckende Orgel und ein vier Oktaven umfassendes Carillon, ein mechanisch spielbares Glockenspiel. Gerne nutzen Paare die Kirche für ihre Hochzeit, neben regelmäßigen Gottesdiensten finden hier auch Lesungen sowie Konzerte statt. Eine Besichtigung ist auch für Rollstuhlfahrer möglich.
Blick über den Kranichteich auf den Kurpark
Blick über den Kranichteich auf den Kurpark
Der Kurpark in Hahnenklee
Der Kurpark in Hahnenklee
Rund um Hahnenklee finden Wanderfreunde ein umfangreiches Wanderwegenetz. Ob allein oder in der Gruppe, ob geführt oder mit Wanderkarte, entdecken Sie die vielfältige Natur oder begeben Sie sich auf bergbauliche Spuren, hier kommt jeder auf seine Kosten. Besonders beliebt ist der Liebesbankweg, der nicht nur für Verliebte gedacht ist. 25 individuell gestaltete Holzbänke, die jeweils einem Hochzeitstag gewidmet sind, stehen entlang des Wanderweges der um den Bocksberg herumführt. In der Tourist-Information erhalten Sie ein Faltblatt das alle Attraktionen dieses Weges beschreibt. Auf Tafeln stehen kleine Gedichte von Goethe, Heine oder auch Heinz Rudolf Kunze. Der Weg führt vorbei an den Grumbacher Teichen an denen sich Harzgondeln, bestehend aus 200-jährigen Eichenstämmen, befinden die ein wenig an die Gondeln in Venedig erinnern. Am Ende des rund 7 Kilometer langen Weges liegt ein Kneipp-Wassertretbecken im Hundertwasserstil. Am Wegesrand des Liebesbankwegs befinden sich drei Stempelstellen, wenn Sie einen Abdruck auf einer Liebesbankweg-Stempelkarte machen und diese in der Tourist-Information Hahnenklee oder einer der anderen Ausgabestellen vorlegen so erhalten Sie als Erinnerung eine persönliche Urkunde mit Ihrem Namen sowie dem Datum an dem Sie den Liebesbankweg erfolgreich erwandert haben.
Die Stabkirche wurde nach norwegischem Vorbild ganz aus Holz gebaut
Die Stabkirche in Hahnenklee
Blick von Hahnenklee auf den Bocksberg
Blick von Hahnenklee auf den Bocksberg
Aufgrund der zentralen Lage im Westharz ist Hahnenklee ein idealer Ausgangspunkt für viele Ausflugsziele. Ein Besuch von Goslar mit der Welterbestätte Rammelsberg und der sehenswerten Altstadt sollte an vorderster Stelle stehen. Der Brocken ist rund 40 Kilometer entfernt, eine Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn auf den Brocken ist sicherlich ein besonderes Erlebnis. Das Oberharzer Bergwerksmuseum im benachbarten Clausthal-Zellerfeld zeigt die historische Entwicklung des Erzbergbaus im Harz, das HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle bei Bad Grund ist auch nur eine halbe Stunde mit dem Auto von Hahnenklee entfernt. Die Westernstadt Pullmann City Harz, HarzDrenalin an der Rappbodetalsperre mit Doppelseilrutsche und Hängebrücke sind etwas für Mutige und liegen im Ostharz ca. 1 Stunde mit dem Auto von Hahnenklee entfernt. Die Liste der Ausflugsziele kann beliebig verlängert werden.
Die Fußgängerzone in Hahnenklee
Die Fußgängerzone in Hahnenklee
Die Stabkirche hat eine beeindruckende Orgel und ein vier Oktaven umfassendes Carillon
Blick aus der Fußgängerzone auf die Stabkirche
Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäuser unterschiedlicher Kategorien stehen für Ihren Urlaub in Hahnenklee-Bockswiese zur Verfügung. Eine Jugendherberge im Ortsteil Bockswiese ist die kostengünstige Alternative für Familien, Gruppen und Schulklassen. Ein Campingplatz in sonniger Hanglage mit direktem Zugang zum See in dem gebadet und geangelt werden kann steht Urlaubern sowie Dauercampern zur Verfügung. Dieser verfügt über moderne Sanitäranlagen, ein Restaurant und ein Café befinden sich in unmittelbarer Nähe. Auf dem Großparkplatz an der Stabkirche stehen 10 kostenlose Wohnmobilstellplätze mit Frischwasseranschluß gegen Gebühr zur Verfügung.
Booking.com
Zurück zum Seiteninhalt