Hameln, Bürgerhus und Bäckerstraße - Clousun - Reiseziele in Deutschland

clousun - Deutschland
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Hameln, Bürgerhus und Bäckerstraße

In der Kupferschmiedestraße befindet sich das 1560 von der Ratsherrenfamilie Hollenstedt erbaute dreigeschossige Bürgerhus, ein besonders schönes Fachwerkhaus. Es weist einige bauhistorische Besonderheiten auf. Die Eckinschrift (in lateinisch und in gotischen Minuskeln) ist die längste erhaltene Hausinschrift in der Altstadt von Hameln. Das Gebäude befindet sich heute im Besitz der Stadt Hameln die das Haus aufwendig sanieren ließ.
Das dreigeschossige Bürgerhus von 1560
Das dreigeschossige Bürgerhus von 1560
Der Pulverturm war früher Teil der Stadtbefestigung
Der Pulverturm war früher Teil der Stadtbefestigung
Die Bäckerstraße wurde zwischen 1267 und 1288 als „platea pistorum“ erstmalig erwähnt und ist damit die älteste Überlieferung einer Hamelner Straße. Das Brot wurde früher in bestimmten Verkaufsständen, den sogenannten Scharren, verkauft. Die Bäckerstraße wurde 1978 zur Fußgängerzone umgestaltet und ist heute eine der Haupteinkaufsstraßen Hamelns. In der Bäckerstraße 16 steht der Rattenkrug, ein gotisches Steinhaus mit einer Fassade die im Jahre 1568 im Stil der Weserrenaissance erbaut wurde. Seit 1870 befindet sich im Haus eine Gaststätte.
In der Fußgängerzone in Hameln
In der Fußgängerzone in Hameln
Die Kupferschmiedestraße in Hameln
Die Kupferschmiedestraße in Hameln
Booking.com
Zurück zum Seiteninhalt