Hameln, Rattenfängerhaus, Leisthaus und Stiftsherrenhaus - Clousun - Reiseziele in Deutschland

clousun - Deutschland
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Hameln, Rattenfängerhaus, Leisthaus und Stiftsherrenhaus

Das Rattenfängerhaus trägt seinen Namen seit etwa 1900 aufgrund einer Inschrift die seitlich am Haus zu finden ist: „Im Jahre 1284 am Tage Johannis und Pauli war der 26. Juni durch einen Pfeifer mit allerlei Farbe bekleidet gewesen 130 Kinder verleitet in Hameln geboren zu Kalvarie bei den Koppen verloren“. Das Rattenfängerhaus wurde 1602/1603 vom Ratsherren Hermann Arendes im Stil der Weserrenaissance erbaut.
Das Rattenfängerhaus trägt seinen Namen seit etwa 1900
Das Rattenfängerhaus in Hameln
Das Leisthaus in Hameln
Das Leisthaus in Hameln
Nicht weit vom Rattenfängerhaus entfernt steht das Leisthaus das von Cord Tönnis 1585/89 erbaut wurde. Teilweise ist die im Stil der Weserrenaissance erbaute Fassade noch original erhalten geblieben. Zahlreiche sogenannte vergoldete Neid- und Abwehrköpfe in der Giebelspitze sollen Neid und Unheil vom Haus abwehren.
Abendstimmung in der Fußgängerzone
Abendstimmung in der Fußgängerzone
Leisthaus und Stiftsherrenhaus bilden zusammen das Museum Hameln
Leisthaus und Stiftsherrenhaus bilden zusammen das Museum Hameln
Booking.com
Zurück zum Seiteninhalt