Korbach, Übersicht - Clousun - Reiseziele in Deutschland

clousun - Deutschland
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Korbach, Übersicht

In der Ferienregion Waldecker Land liegt die Nordhessische Stadt Korbach mit einer gut erhaltenen Altstadt. Korbach bestand früher aus Altstadt und Neustadt die durch eine Mauer voneinander getrennt waren und jeweils einen eigenen Rat und Bürgermeister hatten. Die Vereinigung beider Städte erfolgte erst im Jahre 1377. Korbach liegt etwa 60 Kilometer von Kassel und Marburg und etwa 70 Kilometer von Paderborn entfernt. Heute leben etwa 25.000 Einwohner in der Stadt die aus 14 Ortsteilen besteht. Korbach wird auch als „goldene Stadt“ des Waldecker Landes bezeichnet. Erleben Sie eine Stadt mit Kontrasten, auf der einen Seite eine mittelalterliche Altstadt mit vielen sehenswerten Fachwerkhäusern und auf der anderen Seite eine moderne Stadt mit Fußgängerzone die mit ihren Kaufhäusern und Fachgeschäften zu einem Stadtbummel einlädt. Früher war Korbach die einzige Hessische Hansestadt, seit April 2013 ist Korbach Mitglied des neuzeitlichen Hansebundes und darf sich somit „Hansestadt“ nennen.
Das Alte Rathaus auf der Grenze zwischen Alt- und Neustadt
Das Alte Rathaus
Korbachs größtes Steinhaus ist ein Gotisches Lagerhaus
Das Gotische Lagerhaus
Dank seiner günstigen Lage war Korbach schon sehr früh eine bedeutende Stadt lag sie doch an alten Heer- und Handelsstraßen. An der Stelle der heutigen Kilianskirche soll früher ein sächsischer Edelhof gestanden haben der im Jahre 772 von Karl dem Großen in Besitz genommen und in einen fränkischen Königshof umgewandelt wurde. Im Jahre 980 wurde Korbach als „Curbecki“ erstmals urkundlich erwähnt, im Jahre 1188 erhielt Korbach das Soester Stadtrecht und war im Jahre 1469 als einzige hessische Stadt dem Bund der Hanse angegliedert. Ein großer Brand im Jahre 1664 vernichtete die meisten Wohnhäuser der Stadt, lediglich ein Haus aus dem Jahre 1593 ist heute noch erhalten geblieben. Ende des 19. Jahrhunderts erreichte die Stadt eine erste wirtschaftliche Blüte was vor allem der Eröffnung der Twistetalbahn zu verdanken war die im Jahre 1897 eine Verbindung nach Kassel bot. In den beiden Weltkriegen blieb die Stadt vor Zerstörungen weitgehend verschont.
Im Pranger mit Halseisen auf dem Altstädter Marktplatz wurden Straftäter zur Schau gestellt
Der Pranger auf dem Altstädter Marktplatz
Der Wollweberturm war ein Teil der Stadtbefestigung mit drei Meter dicken Wänden
Der Wollweberturm war ein Teil der Stadtbefestigung
Korbach ist über die Bundesstraßen 251 und 252 zu erreichen, die nächstgelegene Autobahn ist die A44, über die Anschlußstellen „Diemelstadt“ (B 252) und Zierenberg (B 251) gelangen Sie in die Stadt. Korbach ist an das Bahnnetz der Deutschen Bahn angeschlossen, Züge nach Kassel verkehren im Stundentakt. Fernbusse fahren von vielen Deutschen Städten aus nach Korbach. Der Flughafen Paderborn-Lippstadt ist etwa 50 Kilometer entfernt, Korbach selber verfügt über einen kleinen Sportflugplatz mit einer 600 Meter langen Graspiste.  
Die Landschaft an der Korbacher Spalte
Die Landschaft an der Korbacher Spalte
Der schön angelegte Stadtpark
Teich im Stadtpark
Korbach im Detail
Die Alte Landesschule
Die Alte Landesschule
Das Alte Rathaus von 1377 das auf der Grenze zwischen Alt- und Neustadt steht
Das Alte Rathaus von 1377 das auf der Grenze zwischen Alt- und Neustadt steht
Das Gebäude der Alten Landesschule steht auf den Grundmauern der Klosterkirche des ehemaligen Franziskanerklosters Korbach das von 1487 bis 1566 bestand... weiter
Eines der bedeutendsten Gebäude der Stadt ist das Alte Rathaus von 1377 das auf der Grenze zwischen Alt- und Neustadt steht ... weiter
Korbachs größtes Steinhaus ist ein Gotisches Lagerhaus
Das Gotische Lagerhaus
Die Korbacher Spalte gilt als die bislang zweitälteste Fossilien führende Spalte der Welt
Die Korbacher Spalte
Korbachs größtes Steinhaus ist ein Gotisches Lagerhaus das sowohl als Wohn- als auch als Lagerhaus genutzt wurde ... weiter
Die Korbacher Spalte, eine etwa 20 Meter tiefe und 1 Kilometer lange Gesteinskluft, wurde 1964 entdeckt und gilt als die bislang zweitälteste Fossilien führende Spalte der Welt ... weiter
Das Enser Tor ist ein ehemaliges Stadttor der Stadtbefestigung
Das Enser Tor
Die St. Nikolaikirche war die Pfarrkirche der Neustadt
Die St. Nikolaikirche
Die Stadtbefestigung von Korbach, die noch vorhandenen Bestandteile gehören zu den ältesten Bauwerken der Stadt, bestand aus einem doppelten Stadtmauerring mit Wehrtürmen und Stadttoren ... weiter
Der Stadtpark ist eine schön angelegte Gartenanlage
Im Stadtpark
Auch Aktive finden rund um Korbach interessante Angebote, zahlreiche Wander- und Radwege durch die Region warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden ... weiter
Die St. Nikolaikirche war die Pfarrkirche der Neustadt und wurde an der Stelle der früheren St. Nikolauskapelle errichtet ... weiter
Nutzen Sie doch für die Suche nach einer Unterkunft in Korbach oder Umgebung unseren Partner booking.com, scrollen Sie einfach mit dem Mausrad über die Karte, alle freien Hotels werden Ihnen angezeigt
Booking.com
Zurück zum Seiteninhalt