+ Die Teufelskanzlel im Eichsfeld - Clousun - Reiseziele in Deutschland

Die Teufelskanzlel im Eichsfeld - Clousun - Reiseziele in Deutschland

clousun - Deutschland
-Werbung -
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Die Teufelskanzlel im Eichsfeld

Deutsche Regionen > Eichsfeld
Kombinieren Sie doch einen Besuch der Burg Hangstein mit einer Wanderung zur Teufelskanzel, einem weiteren sagenumwobenen Ausflugsziel des Eichsfeldes nahe der Burg Hanstein. Der etwa 2,7 Kilometer lange Weg zur Teufelskanzel ist u. a. vom Parkplatz der Burg Hanstein aus über den Kamm des Höhenzuges Höheberg erreichbar. Dieser ist anfänglich breit, wird dann immer schmaler um kurz vor der Teufelskanzel in einen schmalen Trampelpfad überzugehen. Dieser Weg hat aber nur wenige Steigungen und ist damit recht bequem zu begehen. Markierungen an den Bäumen weisen den Weg. Außerdem ist die Teufelskanzel auch über einen etwa 1,5 Kilometer langen gut ausgebauten Weg, der an einem ausgeschilderten Parkplatz nahe der Ortschaft Gerbershausen am Fuße des Höhenzuges beginnt zu erreichen. Auch dieser Weg ist ausgeschildert, allerdings steiler als der Kammweg von der Burgruine aus. Die Kanzel ist ein großer Felsen, bestiegen bietet er einen traumhaften Ausblick auf die Werraschleife bei Lindewerra. Tipp: Besuchen Sie die Teufelskanzel vormittags wenn die Sonne im Rücken des Felsen steht. Besonders Fotos werden dann wesentlich schöner als nachmittags wenn die Sonne von vorne scheint. Auch über die Teufelskanzel und dessen Entstehung gibt es eine Sage die auf der Webseite der Berghütte nachzulesen ist. Diese ist ein Wirtshaus in das Wanderer schon 1882 einkehrten. Im Sommer lockt der Biergarten mit seinen schattenspendenden Bäumen, im Winter und an kühlen Tagen genießen Besucher die urige Atmosphäre der Gasträume inklusive loderndem Feuer.
Blick von der Teufelskanzelauf die Werraschleife
Blick von der Teufelskanzelauf die Werraschleife
Das alte Wirtshaus unterhalb der Teufelskanzel
Wirtshaus mit Biergarten unterhalb der Teufelskanzel
Zurück zum Seiteninhalt