Wismar, Fußgängerzone und Gewölbe - Clousun - Reiseziele in Deutschland

clousun - Deutschland
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Wismar, Fußgängerzone und Gewölbe

In der hinter dem Rathaus beginnenden Fußgängerzone steht das Stammhaus der Warenhauskette Karstadt das im Jahre 1908 erbaut wurde und neben einem historischen Treppenhaus über ein kleines Museum im Erdgeschoss verfügt. Die Kaufhauskette Karstadt wurde am 14. Mai 1881 durch Rudolph Karstadt gegründet, die erste Filiale in Wismar wurde unter dem Namen Tuch-, Manufactur- und Confectionsgeschäft bekannt, hier galten damals Festpreise anstelle des sonst üblichen Aushandelns der Preise.  
Das Stammhaus der Warenhauskette Karstadt wurde im Jahre 1908 erbaut
Das Stammhaus der Warenhauskette Karstadt
Das Reuterhaus am historischen Marktplatz
Das Reuterhaus am historischen Marktplatz
Das denkmalgeschützte Gebäude „Gewölbe“ ist ein zweigeschossiger Fachwerkbau mit zwei Erkern das Mitte des 17. Jahrhunderts errichtet wurde. Unter dem Gebäude fließt die „Runde Grube“ durch die etwa 2 Kilometer lang ist und vom Mühlenteich zum Hafen führt. Die Runde Grube wurde bereits im 13. Jahrhundert reguliert und zum Betrieb von Mühlen und für den Schiffsverkehr schiffbar gemacht, Lastenkähne transportierten damals Waren wie Getreide und Fische. Außerdem diente der Wasserlauf zum Waschen der Wäsche sowie der Trinkwasserversorgung der Stadt, aufgestaut konnte das Wasser auch zum Löschen von Bränden genutzt werden.
Das denkmalgeschützte Gebäude „Gewölbe“ ist ein zweigeschossiger Fachwerkbau
Das denkmalgeschützte „Gewölbe“
Einen besonderen Charme strahlen die für Wismar so typischen Häuser der Altstadt aus
Schöne Häuser in der Altstadt
Zurück zum Seiteninhalt